Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, dann klicken Sie bitte hier.
 
 
Werbeinformation für Finanzexperten mit Erfahrung in Zertifikaten und Hebelprodukten
 
 
DZ BANK
 
Coronavirus-Crash - was ist rational, was ist Panik?
 
 
Minus 13% in einer Woche. Das ist das Resultat, dass das Coronavirus im DAX hinterlassen hat. Der Aktienmarkt zeigt damit eine äußert rationale Reaktion auf die neue Informationslage.
 
  Jetzt handeln  
 
 
 
 
 
 
  In dieser Ausgabe
Reales 100.000 € Trendfolge-Depot: Coronavirus-Crash – was ist rational, was ist Panik?
MTU Aero Engines gibt mächtig Schub
Rendite und Risiko - die zwei Seiten einer Medaille
 
 
   
Liebe Anleger,

als das Coronavirus im Januar erstmals die Schlagzeilen beherrschte, fiel die Reaktion der Märkte recht moderat aus. Das hat sich in den letzten Tagen geändert. Es ist derzeit noch nicht absehbar, in welchem Ausmaß die Ausbreitung des Virus Volkswirtschaften rund um den Globus beeinträchtigt. Investoren scheuen vor diesem Hintergrund das Risiko.

Um herauszufinden, inwieweit der Kursrückgang am Aktienmarkt noch als rational oder schon als Panik zu bewerten ist, hat Profi-Trader Simon Betschinger einige Berechnungen angestellt. Das Ergebnis stellt er in seinem aktuellen Blogbeitrag zum Trading-Event „Besser traden mit System“ vor! Dort finden Sie auch die Details zum neuen Trade. Dem Regelwerk folgend, wurde die Aktie der Hannover Rück in das Trendfolge-Depot aufgenommen.

Wie es beim DAX, an den US-Börsen, bei Öl, Euro und Gold weitergehen kann und welche Strategie sich jetzt anbietet, bespricht Franz-Georg Wenner am kommenden Montag, den 2. März 2020 um 19 Uhr im Webinar „The BIG Picture - Technische Marktanalyse“. Seien Sie live dabei und profitieren Sie von den vorgestellten Trading-Strategien!

Im Zuge der Marktkorrektur kam auch die Aktie von MTU Aero Engines unter Druck. Dabei konnte das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordgewinn erzielen. Perspektivisch bietet vor allem die Entwicklung neuer, noch effizienterer Triebwerke Potenzial. Zudem läuft es im Instandhaltungsgeschäft rund, schließlich müssen Triebwerke regelmäßig gewartet werden. Mehr dazu lesen Sie in unserer Idee der Woche, in der wir Ihnen eine Alternative zum Direktinvestment in die Aktie vorstellen.

Dass Risiko und Rendite an den Kapitalmärkten Hand in Hand gehen, drängt sich aktuell wieder stärker ins Bewusstsein der Anleger. Warum Sie sich über Ihre persönliche Risikobereitschaft im Klaren sein sollten und wie Sie Ihr Depot mit VR-Optify im Hinblick auf die Faktoren Rendite und Risiko optimieren können, erfahren Sie in einem neuen Beitrag unseres 1x1 der Geldanlage.

Diese und weitere spannende Themen finden Sie jetzt auf unserem Derivateportal!

Ihr dzbank-derivate-Team
 
 
 
 
Idee der Woche
 
 
MTU Aero Engines gibt mächtig Schub
 
Der Triebwerksspezialist hat 2019 Rekordergebnisse erzielt. Eine Entwicklung, die sich 2020 fortsetzen soll. MTU Aero Engines erwartet erneut Steigerungen - vorausgesetzt, die Coronavirus-Problematik hat keine großen negativen Auswirkungen.
 
  Zur Anlageidee  
 
 
 
 
1x1 der Geldanlage
 
 
Rendite und Risiko - die zwei Seiten einer Medaille
 
Analysieren Sie die Chancen und Risiken Ihres Depots. VR-Optify hilft Ihnen dabei, die optimale Zusammensetzung zu finden, um Ihre Ziele zu erreichen.
 
 
  Jetzt testen  
 
 
 
 
DZ BANK Webinar - Montag, 02.03.2020, um 19 Uhr
 
 
DAX, US-Börsen, Öl, Euro und Gold:
Kaufen oder verkaufen?
 
So schnell kann es gehen: An nur einem einzigen Handelstag wurden bei den größten Aktienindizes fast die gesamten Gewinne des bisherigen Jahres ausradiert. Auch der DAX zeigt derzeit eine ungewöhnliche Entwicklung, die sich zuvor aber über Intermarket-Signale abzeichnete. Welche Strategie bietet sich jetzt an? Franz-Georg Wenner zeigt mit Hilfe bewährter und denkbar einfacher Indikatoren, wie Anleger die Märkte treffsicher untersuchen können.
 
  Jetzt anmelden  
 
 
 
 
Trader-Daily
 
bearishe Trendwende hat begonnen
 
Der panische Ausverkauf am deutschen Aktienmarkt wurde am Donnerstag mit einem -2,1% Gap Down und dem dadurch bestätigten nachhaltigen Breakdown unter den GD 200 fortgesetzt. Während des Börsentages haben die Marktteilnehmer mit einem wachsenden Verkaufsdruck auf die mittelfristige Trendwende reagiert. Sollte die Kursentwicklung zeitnah den Abschluss der ersten Abwärtswelle andeuten, könnte eine Kurserholung bis zum GD 200 einsetzen.
 
  Analyse lesen  
 
 
 
 
 
  Indizes auf Wochenbasis  
 
 
  DAX
12.367,46 PKT

 
  -9,49%  
 
 
 
  ESTOXX 50
3.455,92 PKT

 
  -9,60%  
 
 
 
 
  S&P 500
2.978,76 PKT

 
  -11,69%  
 
 
 
  Nikkei 225
21.948,23 PKT

 
  -6,52%  
 
 
 
  Stand: 27.02.2020 22:00 Uhr
Die prozentualen Werte geben die Kursveränderung zur Vorwoche an.
 
 
 
 
 
theScreener
 
Die aktuellsten Auf- und Abstufungen von theScreener:
 
         
  Upgrade   Unternehmen  
         
 
  25.02.2020   Allianz SE
Neutral
 
 
 
  21.02.2020   Henkel AG & Co. KGaA Vz.
Neutral
 
 
 
  21.02.2020   Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Eher Positiv
 
 
 
         
  Downgrade   Unternehmen  
         
 
  21.02.2020   Dürr AG
Eher Negativ
 
 
 
  21.02.2020   Dialog Semiconductor plc.
Eher Negativ
 
 
 
  21.02.2020   Carl Zeiss Meditec AG
Neutral
 
 
 
Mögliche Einstufungen: "Positiv", "Eher Positiv", "Neutral", "Eher Negativ", "Negativ"

Mehr Fundamentalanalysen zu allen Werten aus DAX, MDAX, TecDAX, EURO STOXX 50 und dem S&P 500 finden Sie hier:
 
 
 
 
 
In eigener Sache
 
 
Besser traden mit
DZ BANK Webinaren
 

Das Thema am 02. März 2020:
„The Big Picture -
Technische Marktanalyse“
 
Strategische und taktische Einschätzung der Finanzmärkte mit Franz-Georg Wenner
von Feingold Research.
 
  Jetzt anmelden  
 
 
 
 
Termine
 
Terminkalender - Treffen Sie uns auf den folgenden Veranstaltungen:
 
         
  Datum   Veranstaltung  
         
 
  Mo, 02.03.2020
19:00 Uhr
  The BIG Picture - Technische Marktanalyse
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
  Mo, 09.03.2020
19:00 Uhr
  Marktanalyse und Trading 2.0!
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
  Mo, 16.03.2020
19:00 Uhr
  Fundamentale Marktanalyse
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
  Mo, 23.03.2020
19:00 Uhr
  Märkte am Montag - Einzelwerte im Fokus
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
  Sa, 28.03.2020
09:30-17:00 Uhr
  Börsentag München
Finanzmesse

Jetzt anmelden
 
 
 
  Mo, 30.03.2020
19:00 Uhr
  Marktanalyse und Trading 2.0!
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
 
 
Börsenkalender
 
Wichtige Termine in der Handelswoche vom 28.02.2020 bis zum 06.03.2020
 
         
  Datum   Veranstaltung  
         
 
  Fr, 28.02.2020
15:45 Uhr
  US, Index Einkaufsmanager Chicago Februar
 
 
 
  Mo, 02.03.2020
16:00 Uhr
  US, ISM-Index verarbeitendes Gewerbe Februar
 
 
 
  Di, 03.03.2020
07:30 Uhr
  DE, Beiersdorf Jahresergebnis
 
 
 
  Mi, 04.03.2020
07:00 Uhr
  DE, Evonik Jahresergebnis
 
 
 
  Do, 05.03.2020
07:00 Uhr
  DE, Vonovia Jahresergebnis
 
 
 
  Fr, 06.03.2020
14:30 Uhr
  US, Arbeitsmarktdaten Februar
 
 
 
 
 

 
* Stand: 28.02.2020. Emittentin: DZ BANK. Hinweis auf den Prospekt: Der bezüglich des öffentlichen Angebots von der DZ BANK erstellte Basisprospekt wird zusammen mit den zugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaigen Nachträgen zum Basisprospekt im Internet unter www.dzbank-derivate.de auf der entsprechenden Produktseite veröffentlicht. Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form sind außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTIR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.
   
dzbank-derivate-News 16.2020
Für Anleger mit Erfahrung in Zertifikaten und Hebelprodukten
 
Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument dient ausschließlich Informationszwecken. Dieser Newsletter ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und / oder Gesellschaftssitz und / oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieser Newsletter darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieser Newsletter ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Newsletters und stimmen nicht notwendigerweise mit denen dritter Parteien überein. Die DZ BANK oder die menthamedia hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK oder die menthamedia keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK oder die menthamedia übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und / oder Verwendung dieses Newsletters verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgespräches erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Newsletters. Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren oder Finanzinstrumenten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur Emittentin können dem jeweiligen Prospekt entnommen werden. Unsere Empfehlungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Da Trading-Empfehlungen stark auf kurzfristigen technischen Aspekten basieren, können sie auch im Widerspruch zu anderen Aussagen mit Empfehlungscharakter der DZ BANK oder der menthamedia stehen. Die Empfehlungen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Newsletters. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.
 
Impressum

Herausgeber
DZ BANK AG
Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main

Platz der Republik
60265 Frankfurt am Main
Telefon (0 69) 74 47-70 35
Telefax (0 69) 74 47-92 900
wertpapiere@dzbank.de

(Bitte keine unverlangte Werbung und keine Aufträge per E-Mail: Siehe Hinweise zur E-Mail-Kommunikation unter "Disclaimer".)

BLZ: 500 604 00
SWIFT-Code/BIC-Code: GENO DE FF

Vertreten durch den Vorstand
Uwe Fröhlich
(Co-Vorstandsvorsitzender)
Dr. Cornelius Riese
(Co-Vorstandsvorsitzender)
Uwe Berghaus
Dr. Christian Brauckmann
Ulrike Brouzi
Wolfgang Köhler
Michael Speth
Thomas Ullrich

Vorsitzender des Aufsichtsrats:
Henning Deneke-Jöhrens

Sitz: Frankfurt, a. M, AG Frankfurt am Main, HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK unterliegt der Aufsicht durch die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
sowie der Europäischen Zentralbank (EZB).
 
 
 
Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken
 
                                                         



Follow us f yt tw


wertpapiere@dzbank.de
Kundenservicetelefon: (069) 7447-7035
www.dzbank-derivate.de/faq

Sollten Sie an einem weiteren Bezug des Newsletters nicht interessiert sein, dann klicken Sie bitte hier.