Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, dann klicken Sie bitte hier.
 
 
Werbeinformation für Finanzexperten mit Erfahrung in Zertifikaten und Hebelprodukten
 
 
DZ BANK
 
RWE: Ausblick bestätigt
 
 
RWE richtet sich neu aus. Die Fokussierung auf die Stromproduktion und der deutliche Ausbau der Erneuerbaren Energien können sich als Chancen entpuppen.
 
  Jetzt handeln  
 
 
 
 
 
 
  In dieser Ausgabe
RWE: Ausblick bestätigt
Reales 100.000 € Trendfolge-Depot: Turbos auf Hannover Rück mit +40% verkauft!
Brent: Bullen bereiten neuen Aufwärtsimpuls vor!
 
 
   
Liebe Trader,

in den vergangenen Wochen haben viele Unternehmen Bilanz gezogen und aktuelle Zahlen vorgelegt. Der Versorger RWE ist keine Ausnahme. Er konnte mit seiner Ergebnisentwicklung in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2019 die Erwartungen übertreffen. Der Vorstand erhöht zudem die Jahresziele. Für uns längerfristig interessant ist die Neuausrichtung des Unternehmens. Es fokussiert sich auf die Stromproduktion mit einem Schwerpunkt auf den Erneuerbaren Energien. Darin sehen wir Chancen. Lesen Sie mehr dazu im Zertifikate-Spezial.

Heute wurde im Trendfolge-Depot des Trading-Events „Besser traden mit System“ der Trade in der Aktie der Hannover Rück mit einem Plus von 40% glattgestellt. Dies zeigt, dass auch mit vermeintlich langweiligen Titeln eine attraktive Rendite erzielt werden kann. Beim Screening der Trendstabilitäts-Rangliste ist Profi-Trader Simon Betschinger zudem ein weiterer Rückversicherer - die Münchener Rück - aufgefallen. Erfahren Sie in seinem neuen Blogbeitrag mehr über die jüngsten Zahlen und die Aussichten des DAX-Konzerns.

Die Ölpreise haben sich zuletzt oberhalb der psychologisch wichtigen Marke von 62 US-Dollar stabilisiert. Selbst potenziell bärische Nachrichten, wie ein deutlicher Anstieg der US-Öllagerbestände, zogen Käufe nach sich. Das bewerten wir bullisch und gehen von einer Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtsbewegung aus. Wie Trader nun agieren können, besprechen wir im Rohstoff-Trading.

Diese und weitere Themen finden Sie jetzt auf unserem Derivateportal!

Ihr dzbank-derivate-Team
 
 
 
 
Besser traden mit System

 
 
Trendfolge-Depot: Turbos auf Hannover Rück mit +40% verkauft!
 
In diesem Jahr sind es die vermeintlich langweiligen Aktien, die am besten performen. Bei meinem Trendfolge-Trade in der Aktie der Hannover Rück hat nun das Take-Profit-Limit zugeschlagen.
 
  Trade verfolgen  
 
 
 
 
Rohstoff-Trading
 
 
Brent: Bullen bereiten neuen Aufwärtsimpuls vor!
 
Die Ölpreisnotierungen haben sich zuletzt oberhalb der Marke von 62 US-Dollar stabilisiert. Ein nachhaltiger Breakout über dieses Niveau sollte eine Fortsetzung der zuletzt gebildeten Aufwärtsbewegung einleiten.
 
 
  Brent traden  
 
 
 
 
Trader-Daily
 
Range-Breakout auf neues 52 Wochenhoch
 
Der mittelfristige Aufwärtstrend des DAX ist weiterhin ungebrochen. Er ist seit der Etablierung des Verlaufstiefs vom 04. Oktober durch mehrere Trendschübe mit anschließenden Konsolidierungsphasen geprägt. Das letzte markante Plateau wurde dabei in der Kursregion von 13.110 Punkten etabliert. Wenn die Bullen das Zepter erneut übernehmen sollten, dürfte die Aufwärtswelle erneut in Richtung des Hochs bei 13.378 Punkte tendieren können. Sollte diese Distributionszone nachhaltig durchstoßen werden, sind mittelfristige Kursanstiege bis in Richtung des Allzeithochs bei 13.600 Punkten vorstellbar.
 
  Zur DAX-Analyse  
 
 
 
 
 
  Indizes auf Wochenbasis  
 
 
  DAX
13.221,12 PKT

 
  -0,47%  
 
 
 
  ESTOXX 50
3.696,56 PKT

 
  -0,42%  
 
 
 
 
  S&P 500
3.120,18 PKT

 
  0,92%  
 
 
 
  Nikkei 225
23.292,65 PKT

 
  -0,98%  
 
 
 
  Stand: 19.11.2019 22:00 Uhr
Die prozentualen Werte geben die Kursveränderung zur Vorwoche an.
 
 
 
 
 
dpa-AFX Analyser
 
Unternehmen mit den meisten Analysen in den letzten 7 Tagen:
 
         
  Analysen   Unternehmen  
         
 
  16   Henkel AG & Co. KGaA Vz.  
 
 
  15   RWE AG  
 
 
  13   Lanxess AG  
 
 
  12   K+S AG  
 
 
  10   Volkswagen AG Vz.  
 
 
Weitere Analysen zu ausgewählten Unternehmen finden Sie hier:
 
 
 
 
 
In eigener Sache
 
 
Besser traden mit
DZ BANK Webinaren
 

Das Thema am 25. November 2019:
„Marktanalyse und Trading 2.0“
 
So analysieren erfahrene Trader - denn Charttechnik allein funktioniert nicht!
 
  Jetzt anmelden  
 
 
 
 
Termine
 
Terminkalender - Treffen Sie uns auf den folgenden Veranstaltungen:
 
         
  Datum   Veranstaltung  
         
 
  Mo, 25.11.2019
19:00 Uhr
  Marktanalyse und Trading 2.0
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
  Mo, 02.12.2019
19:00 Uhr
  Jahresausblick 2020
Special-Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
  Mo, 09.12.2019
19:00 Uhr
  Fundamentale Marktanalyse
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
  Mo, 16.12.2019
19:00 Uhr
  Marktanalyse und Trading 2.0
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
 
 
Börsenkalender
 
Wichtige Termine in der Handelswoche vom 20.11.2019 bis zum 27.11.2019
 
         
  Datum   Veranstaltung  
         
 
  Mi, 20.11.2019
20:00 Uhr
  US, Fed Protokoll der Sitzung 29./30.10.
 
 
 
  Do, 21.11.2019
11:00 Uhr
  Welt, OECD Economic Outlook
 
 
 
  Fr, 22.11.2019
11:00 Uhr
  EU, Markit Einkaufsmanagerindizes November
 
 
 
  Mo, 25.11.2019
10:00 Uhr
  DE, ifo Geschäftsklima Deutschland November
 
 
 
  Di, 26.11.2019
08:00 Uhr
  DE, Rocket Internet Ergebnis 3. Quartal
 
 
 
  Mi, 27.11.2019
14:30 Uhr
  US, BIP Q3/2019 (2. Veröffentlichung)
 
 
 
 
 

 
* Stand: 20.11.2019. Emittentin: DZ BANK. Hinweis auf den Prospekt: Der bezüglich des öffentlichen Angebots von der DZ BANK erstellte Basisprospekt wird zusammen mit den zugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaigen Nachträgen zum Basisprospekt im Internet unter www.dzbank-derivate.de auf der entsprechenden Produktseite veröffentlicht. Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form sind außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTIR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.
   
dzbank-derivate-News 91.2019
Für Anleger mit Erfahrung in Zertifikaten und Hebelprodukten
 
Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument dient ausschließlich Informationszwecken. Dieser Newsletter ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und / oder Gesellschaftssitz und / oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieser Newsletter darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieser Newsletter ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Newsletters und stimmen nicht notwendigerweise mit denen dritter Parteien überein. Die DZ BANK oder die menthamedia hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK oder die menthamedia keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK oder die menthamedia übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und / oder Verwendung dieses Newsletters verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgespräches erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Newsletters. Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren oder Finanzinstrumenten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur Emittentin können dem jeweiligen Prospekt entnommen werden. Unsere Empfehlungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Da Trading-Empfehlungen stark auf kurzfristigen technischen Aspekten basieren, können sie auch im Widerspruch zu anderen Aussagen mit Empfehlungscharakter der DZ BANK oder der menthamedia stehen. Die Empfehlungen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Newsletters. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.
 
Impressum

Herausgeber
DZ BANK AG
Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main

Platz der Republik
60265 Frankfurt am Main
Telefon (0 69) 74 47-70 35
Telefax (0 69) 74 47-92 900
wertpapiere@dzbank.de

(Bitte keine unverlangte Werbung und keine Aufträge per E-Mail: Siehe Hinweise zur E-Mail-Kommunikation unter "Disclaimer".)

BLZ: 500 604 00
SWIFT-Code/BIC-Code: GENO DE FF

Vertreten durch den Vorstand
Uwe Fröhlich
(Co-Vorstandsvorsitzender)
Dr. Cornelius Riese
(Co-Vorstandsvorsitzender)
Uwe Berghaus
Dr. Christian Brauckmann
Ulrike Brouzi
Wolfgang Köhler
Michael Speth
Thomas Ullrich

Vorsitzender des Aufsichtsrats:
Henning Deneke-Jöhrens

Sitz: Frankfurt, a. M, AG Frankfurt am Main, HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK unterliegt der Aufsicht durch die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
sowie der Europäischen Zentralbank (EZB).
 
 
 
Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken
 
                                                         



Follow us f yt tw


wertpapiere@dzbank.de
Kundenservicetelefon: (069) 7447-7035
www.dzbank-derivate.de/faq

Sollten Sie an einem weiteren Bezug des Newsletters nicht interessiert sein, dann klicken Sie bitte hier.