Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, dann klicken Sie bitte hier.
 
 
Werbeinformation für Finanzexperten mit Erfahrung in Zertifikaten und Hebelprodukten
 
 
DZ BANK
 
Wirecard: Gutes erstes Quartal
 
 
Die teilweise befürchtete Kundenzurückhaltung ist nicht eingetreten. Stattdessen verzeichnete das Unternehmen ein gutes Quartal und erhöhte sogar die Gewinnprognose.
 
  Zur Anlageidee  
 
 
 
 
 
 
  In dieser Ausgabe
Wirecard: Gutes erstes Quartal
Reales 100.000 € Trading-Depot: Aus dem Handelskonflikt wird ein Wirtschaftskrieg
Brent überwindet wichtigen Widerstand!
Optimieren Sie Ihr Trading - Jetzt Discount Optionsscheine Plus entdecken!
 
 
   
Liebe Trader,

ein Thema, das im ersten Quartal für reichlich Aufsehen am deutschen Aktienmarkt sorgte, waren die Vorwürfe gegen Wirecard. Dem Spezialisten für Outsourcing- und White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr wurden Unregelmäßigkeiten im Asien-Geschäft vorgeworfen, die sich bislang aber nur in geringem Maß bestätigten. Eine Zurückhaltung bei den Kunden infolge der Vorwürfe spürte Wirecard nicht. Im Gegenteil: Mit der Softbank konnte ein bedeutender Ankeraktionär gewonnen werden, und auch die Geschäftszahlen für das erste Quartal waren stark. So stark, dass der Vorstand sogar die Gewinnprognose für 2019 erhöhte. In unserem Zertifikate-Spezial werfen wir einen Blick auf die Quartalszahlen sowie die Perspektiven für Wirecard. Zugleich stellen wir Ihnen eine Anlagealternative zum Direktinvestment vor, mit attraktiver Renditechance und komfortablem Sicherheitspuffer!

Interessante Kandidaten, die für eine Anlageidee infrage kommen, finden Sie auch in der Trendstabilitäts-Rangliste zu unserem Trading-Event „Besser traden mit System“. Aktuell sind Evotec und RWE einen genaueren Blick wert, denn beide Unternehmen zeigen Trendstärke. Was es Neues über Evotec und RWE zu berichten gibt, lesen Sie im Blog zum Trading-Event. Dort beschäftigt sich Simon Betschinger zudem mit der Entwicklung und den Motiven im Handelskonflikt zwischen den USA und China.

Im Rohstoffbereich hat Brent mit dem Ausbruch über die Marke von 72 US-Dollar das von uns zuletzt vorgestellte Long-Szenario getriggert. Trotz der erhöhten Schwankungen an den Märkten infolge der Verschärfung des Handelskonflikts zeigte sich die Kursnotierung vergleichsweise stabil. Im Rohstoff-Trading beleuchten wir die aktuelle Situation bei Brent und stellen Ihnen eine dazu passende Trading-Taktik vor.

Zum Trading gehören nicht nur zündende Trading-Ideen, sondern auch die passenden Produkte. Die DZ BANK hat ihr umfangreiches Angebot an Hebelprodukten um die Variante der Discount Optionsscheine Plus erweitert. Wo der Unterschied zum klassischen Discount Optionsschein liegt, wie die neuen Produkte funktionieren und in welchen Marktsituationen Sie diese am besten einsetzen können, erklären wir Ihnen in der Rubrik Einblick.

Diese und weitere Themen finden Sie jetzt auf unserem Derivateportal!

Ihr dzbank-derivate-Team
 
 
 
 
Besser traden mit System

 
 
Trading-Depot: Aus dem Handelskonflikt wird Jetzt ein Wirtschaftskrieg
 
Aus dem Handelskonflikt zwischen den USA und China wird gerade ein waschechter Wirtschaftskrieg. Leider. Es geht dabei längst nicht mehr nur um Zölle.
 
  Blog lesen  
 
 
 
 
Rohstoff-Trading
 
 
Brent überwindet wichtigen Widerstand!
 
Nachdem Rücksetzer unterhalb der Marke von 70 USD mit Käufen beantwortet wurden, konnten die Ölpreisnotierungen zuletzt den Widerstand bei 72 USD überwinden. Damit wurde das Long-Szenario getriggert.
 
 
  Brent traden  
 
 
 
 
Einblick
 
 
Jetzt Discount Optionsscheine Plus entdecken!
 
Zertifikate ermöglichen es, das Chance-Risiko-Profil im Vergleich zu einem Direktinvestment zu optimieren. Das Angebot der DZ BANK an Hebelprodukten wurde nun um eine interessante Produktvariante erweitert: die Discount Optionsscheine Plus!
 
  Hier informieren  
 
 
 
 
Trader-Daily
 
Bären nutzen Inside-Day für Verschnaufpause
 
Kurzfristig überwiegen die bearischen Tendenzen. Zum einen notiert der deutsche Leitindex weiter unterhalb vom GD 20 bei 12.197 Punkten. Zum anderen wurde in der Slow Stochastik ein Verkaufssignal getriggert, als die grüne Signallinie unter die rote Linie gefallen ist. Wir gehen deshalb kurzfristig von einer Fortsetzung der Korrekturbewegung bis zum GD 50 bei 11.921 Punkten aus.
 
  DAX traden  
 
 
 
 
 
  Indizes auf Wochenbasis  
 
 
  DAX
12.143,47 EUR

 
  1,27%  
 
 
 
  ESTOXX 50
3.386,51 EUR

 
  0,66%  
 
 
 
 
  S&P 500
2.864,36 EUR

 
  1,06%  
 
 
 
  Nikkei 225
21.272,45 EUR

 
  0,97%  
 
 
 
  Stand: 21.05.2019 22:00 Uhr
Die prozentualen Werte geben die Kursveränderung zur Vorwoche an.
 
 
 
 
 
dpa-AFX Analyser
 
Unternehmen mit den meisten Analysen in den letzten 7 Tagen:
 
         
  Analysen   Unternehmen  
         
 
  9   Dürr AG  
 
 
  8   Südzucker AG  
 
 
  8   Easyjet Rg  
 
 
  8   Ryanair Holdings Plc.  
 
 
  7   Ceconomy AG  
 
 
Weitere Analysen zu ausgewählten Unternehmen finden Sie hier:
 
 
 
 
 
In eigener Sache
 
 
Besser traden mit
DZ BANK Webinaren
 

Das Thema am 27. Mai 2019:
„Märkte am Montag -
Einzelwerte im Fokus“
 
Folgen Sie den Profis von Feingold Research bei der Analyse der Märkte und ausgesuchter Einzeltitel!
 
  Jetzt anmelden  
 
 
 
 
Termine
 
Terminkalender - Treffen Sie uns auf den folgenden Veranstaltungen:
 
         
  Datum   Veranstaltung  
         
 
  Mo, 27.05.2019
19:00 Uhr
  Märkte am Montag - Einzelwerte im Fokus
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
  Mo, 03.06.2019
19:00 Uhr
  Fundamentale Marktanalyse
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
  Mo, 17.06.2019
19:00 Uhr
  The Big Picture - Technische Marktanalyse
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
  Mo, 24.06.2019
19:00 Uhr
  Fokus internationale Rohstoff- und Währungsmärkte
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
  Mo, 01.07.2019
19:00 Uhr
  Marktanalyse und Trading 2.0
Webinar

Jetzt anmelden
 
 
 
 
 
Börsenkalender
 
Wichtige Termine in der Handelswoche vom 22.05.2019 bis zum 29.05.2019
 
         
  Datum   Veranstaltung  
         
 
  Mi, 22.05.2019
16:30 Uhr
  US, Rohöllagerbestandsdaten (Woche)
 
 
 
  Do, 23.05.2019
10:00 Uhr
  DE, ifo Geschäftsklimaindex Mai
 
 
 
  Fr, 24.05.2019
14:30 Uhr
  US, Auftragseingang langlebige Wirtschaftsgüter April
 
 
 
  Mo, 27.05.2019
11:30 Uhr
  DE, Regierungspressekonferenz
 
 
 
  Di, 28.05.2019
08:00 Uhr
  DE, GfK-Konsumklimaindikator Juni
 
 
 
  Mi, 29.05.2019
08:00 Uhr
  DE, Rocket Internet Ergebnis 1. Quartal
 
 
 
 
 

 
* Stand: 22.05.2019. Emittentin: DZ BANK. Hinweis auf den Prospekt: Der bezüglich des öffentlichen Angebots von der DZ BANK erstellte Basisprospekt wird zusammen mit den zugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaigen Nachträgen zum Basisprospekt im Internet unter www.dzbank-derivate.de auf der entsprechenden Produktseite veröffentlicht. Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form sind außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTIR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.
   
dzbank-derivate-News 39.2019
Für Anleger mit Erfahrung in Zertifikaten und Hebelprodukten
 
Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument dient ausschließlich Informationszwecken. Dieser Newsletter ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und / oder Gesellschaftssitz und / oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieser Newsletter darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieser Newsletter ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Newsletters und stimmen nicht notwendigerweise mit denen dritter Parteien überein. Die DZ BANK oder die menthamedia hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK oder die menthamedia keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK oder die menthamedia übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und / oder Verwendung dieses Newsletters verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgespräches erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Newsletters. Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren oder Finanzinstrumenten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur Emittentin können dem jeweiligen Prospekt entnommen werden. Unsere Empfehlungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Da Trading-Empfehlungen stark auf kurzfristigen technischen Aspekten basieren, können sie auch im Widerspruch zu anderen Aussagen mit Empfehlungscharakter der DZ BANK oder der menthamedia stehen. Die Empfehlungen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Newsletters. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.
 
Impressum

Herausgeber
DZ BANK AG
Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main

Platz der Republik
60265 Frankfurt am Main
Telefon (0 69) 74 47-70 35
Telefax (0 69) 74 47-92 900
wertpapiere@dzbank.de

(Bitte keine unverlangte Werbung und keine Aufträge per E-Mail: Siehe Hinweise zur E-Mail-Kommunikation unter "Disclaimer".)

BLZ: 500 604 00
SWIFT-Code/BIC-Code: GENO DE FF

Vertreten durch den Vorstand
Uwe Fröhlich
(Co-Vorstandsvorsitzender)
Dr. Cornelius Riese
(Co-Vorstandsvorsitzender)
Uwe Berghaus
Dr. Christian Brauckmann
Ulrike Brouzi
Wolfgang Köhler
Michael Speth
Thomas Ullrich

Vorsitzender des Aufsichtsrats:
Henning Deneke-Jöhrens

Sitz: Frankfurt, a. M, AG Frankfurt am Main, HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK unterliegt der Aufsicht durch die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
sowie der Europäischen Zentralbank (EZB).
 
 
 
Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken
 
                                                         



Follow us f yt tw


wertpapiere@dzbank.de
Kundenservicetelefon: (069) 7447-7035
www.dzbank-derivate.de

Sollten Sie an einem weiteren Bezug des Newsletters nicht interessiert sein, dann klicken Sie bitte hier.